Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Timmel

DSCN5118
Bericht: Insa Soeken
Die Feuerwehr Timmel musste im vergangenen Jahr zu fünf Brandeinsätzen und zwei Hilfeleistungen ausrücken. Daran erinnerte Ortsbrandmeister Ralf Weers kürzlich bei der Jahreshauptversammlung.

Auf dem Plan standen für die Timmeler Feuerwehrleute 2015 außerdem vier Einsätze im vorbeugenden Brandschutz. Dabei ging es um die Brandwache beim örtlichen Osterfeuer, Heumessung, Brandsicherheitswache im RTC und die Besichtigung und Erkundung einer Biogasanlage im Ort.

Wie Weers weiter mitteilte, hat die Feuerwehr Timmel 28 aktive Mitglieder, darunter sind 4 Frauen.

Zwei Mitglieder mussten die aktive Wehr aus beruflichen Gründen und wegen Wohnungswechsel verlassen.

Lukas Hellwig ist als gut ausgebildeter Feuerwehrmann in die Wehr neu aufgenommen worden.

Sechs Mitglieder sind in der Seniorenabteilung und in der Jugendabteilung verrichten10 Mädchen und Jungen Ihren wöchentlichen Dienst.

Zudem gibt es 56 fördernde Mitglieder in der Timmeler Wehr.

In seinem Bericht lobte Weers die Bereitschaft sechs junger Feuerwehrleute, die an Lehrgängen auf Kreis- oder Landesebene teilgenommen und diese auch mit Erfolg abschließen konnten.

Auch das Seniorenarbeitsteam wurde wieder für wöchentliche Pflege an Haus und Hof der Feuerwehr und der gesamten Dorfplatzanlage gelobt.

Jugendfeuerwehrwart Michael Beyen erwähnte in seinem Rückblick auf 2015 unter anderem Aktionen wie die Weihnachtsbaumsammelaktion, Müllsammelaktion als Unterstützung des Ortsrates, Fackelwanderung zum Osterfeuer, Teilnahme am Kreisfeuerwehrverbandsfest in Großefehn und beim Gemeindezeltlager in Spetzerfehn. Das größte Highlight im Jahr 2015 für die Jugendlichen war die Besichtigung der Berufsfeuerwehr Hamburg.

Da es für den Ortsbrandmeister Weers die letzte zu leitende Jahreshauptversammlung war, dankte er allen Kameraden und der Gemeindeverwaltung für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Ralf Weers beendet aus gesundheitlichen Gründen nach fast 20 Jahren Amtszeit vorzeitig seine Tätigkeit als Ortsbrandmeister. Die Timmeler Kammeraden hatten bereits im Dezember 2015 während einer Mitgliederversammlung Jan Lauckner das Vertrauen als zukünftigen Ortsbrandmeister ausgesprochen. Lauckner wird ab dem 18.02.2016 dann die Geschicke der Feuerwehr Timmel leiten.

Vom Bauausschußvorsitzenden W. Dirksen und der stv. Ortsbürgermeisterin Uta Janssen gab es Lob und Anerkennung für die vielseitige Arbeit der Timmeler Wehr.

Copyright: Insa Soeken
Bitte fragen Sie (weers@gmx.net), falls Sie die Inhalte dieses Artikels verwenden möchten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen