Spetzerfehn: schwerer Verkehrsunfall, Insasse tödlich verletzt

In der schweren Gewitternacht zum Sonntag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf dem Postweg in Spetzerfehn. Ein Fahrzeug kam bei dem Starkregenereignis von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum.
Das Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr West-/Mittegroßefehn & Ulbargen befand sich auf der Anfahrt zu einem anderen Einsatz und wurde direkt zum Verkehrsunfall alarmiert. Die Feuerwehr Wiesmoor rückte mit dem Rüstwagen zur Unterstützung an.
Trotz der schnell eingeleiteten Rettungs- und Reanimationsmaßnahmen zusammen mit der Polizei und dem Rettungsdienst erlag der Fahrer noch an der Unfallstelle den schweren Verletzungen.
Die Feuerwehr barg das Fahrzeug und kontrollierte im Verlauf der Rettungsarbeiten, ob sich noch weitere Personen im Fahrzeug befanden. Dies bestätigte sich nicht.
Die Einsatzstelle wurde von der Feuerwehr während der Rettungsarbeiten voll gesperrt und ausgeleuchtet. Nach etwa zwei Stunden konnten die letzten Rettungskräfte der Feuerwehr abrücken.

Datum: 23.07.2017
Uhrzeit: 03:12
Ort: Postweg, Spetzerfehn
Alarmart: TH_VU_EP_Straße (Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person)
Fahrzeuge/Wehren: West-Mittegroßefehn & Ulbargen (TLF 16-25, LF 8, MTW-ASÜ)

Copyright: Mario Rolfs, Feuerwehr Großefehn.
Bitte fragen Sie mich (m.rolfs@feuerwehr-grossefehn.de), falls Sie die Inhalte dieses Artikels verwenden möchten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen