Timmel: Hunderettung aus dem Wasser

IMG_7542
Am Samstagmittag alarmierte die Leitstelle Ostfriesland die Feuerwehr Timmel zum Dorfteich am Holunderweg. Dort war ein Hund bei einem Spaziergang, nachdem er wohl auf Entenjagd gehen wollte, durchs Eis ins Wasser eingebrochen. Da die Eisschicht noch viel zu dünn war, um an den Hund zu gelangen, der sich mittlerweile auf die Insel in der Mitte des Teiches retten konnte, wurde die Feuerwehr West-Mittegroßefehn & Ulbargen mit dem Boot nachalarmiert.

Die Einsatzkräfte und das Herrchen des Hundes schafften es, sich durch das Eis zur Böschung der Insel vorzuarbeiten. Dort wartete ein völlig erschöpfter und unterkühlter Boxer auf seine Retter. Der Hund wurde ordentlich in Decken eingewickelt seinen Besitzern übergeben. Da diese auch mittlerweile merklich ausgekühlt und von der Rettungsaktion sehr mitgenommen waren, fuhr die Besatzung des MTW’s Hund und Herrchen noch nach Hause.

Datum: 23.01.2015
Uhrzeit: 11:09
Ort: Timmel
Alarmart: TH_Tierrettung
Fahrzeuge/Wehren: Timmel (LF 8), West-/Mittegroßefehn & Ulbargen (LF8, MTW/ASÜ)
Eingesetzte Mittel: Boot
Kräfte: 18

Text, Bilder: Mario Rolfs, Pressesprecher Feuerwehr Großefehn

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen