Timmel: Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten Personen

IMG_0539

Die Feuerwehren aus Timmel und West-/Mittegroßefehn & Ulbargen wurden am Sonntagmittag zu einem Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen an die L14 zwischen Westgroßefehn und Timmel alarmiert.

An der Einsatzstelle mussten insgesamt drei Personen aus zwei Fahrzeugen, teilweise schwer verletzt, von den Rettungsdiensten aus Hesel und Aurich versorgt werden. Ein weiterer Rettungswagen wurde im verlauf des Einsatzes aus Spetzerfehn an die Einsatzstelle alarmiert.

Da keine Person eingeklemmt war, unterstütze die Feuerwehr den Rettungsdienst bei der patientenschonenden Rettung aus den Unfallfahrzeugen.

Des Weiteren wurde der Brandschutz an den Unfallfahrzeugen sichergestellt und die Polizei bei der Sperrung der Einsatzstelle unterstützt. Die L14 war während der Rettungsarbeiten voll gesperrt.

Nach etwa einer Stunde war der letzte Patient aus dem Fahrzeug befreit und die Feuerwehr konnte von der Einsatzstelle abrücken.

Datum: 13.03.2016
Uhrzeit: 11:49 – 13:00
Ort: Timmel, Leerer Landstr.
Alarmart: TH_VU_EP_ Straße*
Fahrzeuge/Wehren: Timmel (LF 8, MTW), West-Mittegroßefehn & Ulbargen (TLF 16-25, LF 8, MTW-ASÜ), Sandhorst (RW 2)
Kräfte: ca 30

Copyright: Mario Rolfs.
Bitte fragen Sie mich (m.rolfs@feuerwehr-grossefehn.de), falls Sie die Inhalte dieses Artikels verwenden möchten.

* Technische Hilfeleistung, Verkehrsunfall  mit eingeklemmter Person auf Straße

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen