Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang in Großefehn

Strackholt. Zwei Menschen sind am frühen Sonntagmorgen bei einem Verkehrsunfall in Strackholt ums Leben gekommen.

Nach einer Kollision zweier Fahrzeuge wurden gegen 5:00 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren aus Aurich-Oldendorf, Holtrop, Strackholt, West-/Mittegroßefehn & Ulbargen, Wiesmoor und Sandhorst zu der Unglücksstelle gerufen. Ein Fahrzeugführer konnte sein Fahrzeug bereits selbstständig verlassen. Er erlitt leichte Verletzungen. Für die Insassen des zweiten beteiligten Fahrzeuges kam indes jede Hilfe zu spät, sie verstarben noch an der Unfallstelle.
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr unterstützten bei den Bergungsarbeiten und sicherten die Unfallstelle weiträumig ab. Der Postweg musste mehrere Stunden voll gesperrt werden. Die Polizei hat Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Datum: 21.10.2018
Uhrzeit: 04:59 Uhr
Ort: Strackholt
Alarmart: TH_VU_EP_Straße
Fahrzeuge/Wehren: Aurich-Oldendorf (LF 8, MTW), Holtrop (TLF 16-25), Strackholt (LF 8-6), West-Mittegroßefehn & Ulbargen (TLF 16-25, MLF), Wiesmoor (Rüstwagen), Sandhorst (Rüstwagen), Rettungsdienst LK Leer, Rettungsdienst LK Aurich, Polizei Aurich
Kräfte: 60

Copyright: Feuerwehr Großefehn.
Bitte fragen Sie an (Presse.FW.Grossefehn@gmail.com), falls Sie die Inhalte dieses Artikels verwenden möchten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen