Westgroßefehn: Umfangreicher Ölschaden nach Verkehrsunfall

2015-02-10-Oeleinsatz-WGF-05

Die Feuerwehren West-/Mittegroßefehn & Ulbargen und Spetzerfehn wurden nach einem Verkehrsunfall zur Beseitigung eines Ölschadens an der L14 in Westgroßefehn alarmiert. Die Unfallbeteiligten wurden zum Glück nur leicht verletzt.

Da die Ölwanne von einem der  Unfallfahrzeuge aufgerissen war, war der Umfang der Ölspur größer, als zunächst angenommen. Die Ölspur bedeckte den gesamten Kreuzungsbereich der Leerer Landstraße, Schrahörnstraße und teilweise darüber hinaus. Eine Spezialfirma zur Ölspurbeseitigung wurde zur Einsatzstelle bestellt, da diese mit Ihrem Fahrzeug den verunreinigten Bereich schneller reinigen konnte.

Während der Reinigungsarbeiten kam es zu nicht unerheblichen Verkehrsbehinderungen, da der Kreuzungsbereich teilweise gesperrt werden musste.

Auch ein Mitarbeiter der unteren Wasserbehörde wurde zur Begutachtung des Ölschadens zur Einsatzstelle hinzugezogen.

Nach etwa 1 1/2 Stunden konnte die Einsatzstelle wieder für den fließenden Verkehr freigegeben werden.

Datum: 10.02.2015
Uhrzeit: 09:10 – 11:30 Uhr
Ort: Westgroßefehn
Alarmart: TH-Ölspur
Fahrzeuge/Wehren: West-/Mittegroßefehn & Ulbargen (LF 8, MTW/ASÜ), Spetzerfehn (LF 8/6)
Eingesetzte Mittel: Ölanhänger
Kräfte: 15

Bilder/Text: Mario Rolfs, Pressesprecher Feuerwehr Großefehn

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen