Am Dienstag wurden gegen 12:30 Uhr die Feuerwehren Ostgroßefehn und Spetzerfehn zu einem Umwelteinsatz alarmiert. Einsatzort war der Kanal in Ostgroßefehn. Auf dem Kanal sollte sich eine unbekannte Flüssigkeit befinden. Ein  Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde des Landkreises hatte bereits Wasserproben entnommen und veranlasst, dass Ölsperren ausgelegt werden sollten.

Die Feuerwehren legten zwei Ölsperren aus. Da keine weiteren Maßnahmen  nötig waren, wurde die Einsatzstelle nach einer knappen Stunde wieder verlassen.

via: Ihno Saathoff, FW Ostgroßefehn

20140702-081813-29893825.jpg


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.