IMG_7885

Am Samstagmorgen wurden die Feuerwehren Aurich-Oldendorf und Holtrop zu einem Verkehrsunfall am Postweg in Aurich-Oldendorf alarmiert.
Ein PKW war von der Fahrbahn abgekommen und kollidierte infolge dessen mit einer Hausmauer und einem dort parkenden PKW. Der Fahrer des PKW war nicht eingeklemmt, musste aber mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht werden.
Großes Glück hatten auch die Bewohner des Hauses. Das Schlafzimmer der Bewohner befand sich direkt hinter der Unfallstelle. Haus und Schlafzimmer wurden dabei nicht unerheblich beschädigt.
Die Feuerwehren sicherten anschließend die Einsatzstelle. Die Feuerwehr Spetzerfehn wurde im Verlauf des Einsatzes mit dem Ölwehranhänger zur Reinigung der Unfallstelle alarmiert, da sich eine große Menge Betriebsstoffe des Unfallfahrzeuges auf einer Länge von ca. 50m verteilt hatten.

Die Einsatzstelle konnte nach ca. 1 1/2 Stunden wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Datum: 28.03.2015
Uhrzeit: 7:42
Ort: Aurich-Oldendorf
Alarmart: F_Fahrzeug_mittel
Fahrzeuge/Wehren: FF Aurich-Oldendorf (LF 8; MTF), FF Holtrop (TLF 16/25), FF Spetzerfehn (LF 8 (Ölbeseitigung), FF Akelsbarg-Felde-Wrisse (ELW 1)
Kräfte: 25

Text/Bilder: Mario Rolfs, Pressesprecher Feuerwehr Großefehn


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.