Neue Führungsspitze der Feuerwehr Aurich-Oldendorf

Neuwahlen Feuerwehrführung Aurich-Oldendorf: Andreas Steenblock (Gem.BM), Roland Cremer (neu gew. Ortsbrandmeister), Martin Hüller (neu gew. stellv. Ortsbrandmeister), Eilt Feldmann (bisheriger Ortsbrandmeister)

Neuwahlen der Feuerwehrführung Aurich-Oldendorf:
Andreas Steenblock (Gem.BM), Roland Cremer (neu gew. Ortsbrandmeister), Martin Hüller (neu gew. stellv. Ortsbrandmeister), Eilt Feldmann (bisheriger Ortsbrandmeister)

Am vergangenen Freitag fand in der Aurich-Oldendorfer Ortswehr eine Dienstversammlung statt, es standen die Neuwahlen der Führungsspitze an.

Insgesamt 22 Wahlberechtigte aktive Feuerwehrmitglieder wählten Roland Cremer zum neuen Ortsbrandmeister und Martin Hüller zum seinem stellvertretenden Ortsbrandmeister. (mehr …)

Brennender Komposthaufen in Moorlage

11663998_619161974887028_924665519_o11656059_619162104887015_1547500444_o
Am Sonntagmorgen um 05.10 wurde die Feuerwehr Aurich-Oldendorf in die Reithstraße zu einem Kompostbrand alarmiert.
Hinter einem Haus brannte ein kleiner Haufen mit Grünabfällen. Dieser wurde mit einem C-Rohr abgelöscht. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet. Das LF 8 und MTW aus Aurich-Oldendorf mit 10 Kameraden war dazu ausgerückt. (mehr …)

Gebäudebrand: Abbruchhaus in Fiebing brennt nieder

IMG_8563
In der Nacht zum Sonnabend hatten Anwohner in einem abgelegenen Waldstück in Fiebing Feuerschein wahrgenommen und daraufhin die Leitstelle der Feuerwehr informiert.

Diese alarmierte daraufhin um 00:06 die Feuerwehren Strackholt, West-/Mittegroßefehn und den Einsatzleitwagen aus Akelsbarg-Felde-Wrisse zu einem Erkundungseinsatz in das entsprechende Gebiet. Wie Strackholts Ortbrandmeister Rainer Osterbuhr noch auf der Anfahrt aufgrund des Feuerscheins feststellen musste, stand ein nicht mehr bewohntes landwirtschaftliches Gebäude in Vollbrand. Er ließ daraufhin die Alarmstufe erhöhen, so dass weitere Feuerwehren aus Bagband, Spetzerfehn und Wiesmoor alarmiert wurden. (mehr …)

Auslösung Brandmeldeanlage in Aurich-Oldendorf

Auslösung einer Brandmeldeanlage in Aurich-Oldendorf. In einem dort ansässigen kunstoffverarbeitenden Betrieb hatte in der Produktion die Brandmeldeanlage ausgelöst, sodass die Leitstelle Ostfriesland umgehend die zuständige Orts- und Stützpunktwehr, sowie den Einsatzleitwagen alarmierte. Vor Ort angekommen wurde schnell festgestellt, dass es sich um einen Fehlalarm aus bislang unklarer Ursache handelte. (mehr …)

Akelsbarg: Baum stürzt auf Fahrbahn

Am Mittwochnachmittag lag im Großefehntjer Ortsteil Akelsbarg ein Baum auf einer Straße und versperrte diese dadurch. Gegen 17.25 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr alarmiert, die mit rund zwölf Kräften anrückte, den Baum in Stücke sägte und somit von der Straße schaffte. Nach einer dreiviertel Stunde konnte man die Einsatzstelle wieder verlassen. (mehr …)

Akelsbarg: brennende Gartenabfälle

11358656_872771162790406_275086623_n
Am Dienstagabend geriet auf dem Gelände eines Gartenbaubetriebes im Bereich des Hotzelweges in Akelsbarg ein großer Komposthaufen in Brand. Gegen 21.30 Uhr wurden Feuerwehrkräfte alarmiert, die das mit starker Rauchentwicklung verbundene Feuer unter Zuhilfenahme von Schaummittel löschen mussten. Rund eineinhalb Stunden waren die beiden Ortsfeuerwehren im Einsatz. (mehr …)

Aurich-Oldendorf: Brand an landwirtschaftlichem Gebäude

IMG_8490
Am späten Samstagabend wurden die Feuerwehren aus Großefehn zu einem Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes nach Aurich-Oldendorf alarmiert. Die Lage war laut Leitstelle anfangs unklar, es konnte nicht ausgeschlossen werden, dass sich noch Personen im Wohngebäude aufhielten. Aufgrund dieser Meldungen wurde die Alarmstufe noch während der Anfahrt erhöht, so dass neben der zuständigen Ortsfeuerwehr Aurich-Oldendorf die beiden Stützpunktfeuerwehren und drei weitere Ortswehren aus Großefehn alarmiert wurden. (mehr …)

Notfalltüröffnung in Aurich-Oldendorf

Am Sonntag ereignete sich in einem Haus in Aurich-Oldendorf ein medizinischer Notfall, der eine Notfalltüröffnung erforderlich machte, um Zugang zu dem Patienten zu erhalten. Daher wurde gegen 08.05 Uhr die Feuerwehr alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war es bereits anderen Personen gelungen, diesen Zugang herzustellen, sodass die Wehr wieder abrücken konnte. (mehr …)