Ein Schornsteinbrand beschäftigte die Feuerwehren aus Spetzerfehn und West-Mittegroßefehn & Ulbargen am Dienstagvormittag. Vor Ort wurde der Brandherd mittels Sichtkontrolle und Wärmebildkamera lokalisiert und das Brandgut aus dem Schornstein geräumt. Ein Trupp unter Atemschutz ging mit einem Schnellangriff und einem CO2 Löscher in Bereitstellung. Im weiteren Verlauf wurde der mittlerweile eingetroffene Schornsteinfeger bis  zum endgültigen Reinigen des brennenden Schornsteins unterstützt. Zur Entrauchung des Gebäudes wurde ein Überdruckbelüfter eingesetzt.

Neben der Wehen und dem Schornsteinfeger war auch der Einsatzleitwagen der Gemeindefeuerwehr und die Polizei im Einsatz

Datum: 21.03.2017
Uhrzeit: 12:20
Ort: Spetzerfehn
Alarmart: F_Schornstein
Fahrzeuge/Wehren: Akelsbarg-Felde-Wrisse (ELW 1), Spetzerfehn (LF 8-6, MTW), West-Mittegroßefehn & Ulbargen (TLF 16-25)
Eingesetzte Mittel: Überdruckbelüfter, Wärmebildkamera, C-Schnellangriff, Schornstein-Reinigungs-Set
Kräfte: 25

Copyright: Mario Rolfs.
Bitte fragen Sie mich (m.rolfs@feuerwehr-grossefehn.de), falls Sie die Inhalte dieses Artikels verwenden möchten.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.