PKW im Großefehnkanal

PKW im Kanal

Wasserrettung, PKW im Kanal
In Höhe des Arend-Hoppe-Hügels war ein PKW in den Kanal gefahren. Die Leitstelle löste daraufhin Alarm aus für die Feuerwehr Ostgroßefehn und Holtrop, Rüstwagen Wiesmoor, DLRG Wiesmoor und Aurich und die Rettungswache Spetzerfehn aus. Die Rettungssanitäter waren auch als erste an der Einsatzstelle und gaben Entwarnung. Es war keine Person mehr im Fahrzeug, somit konnte der Einsatz – mit Ausnahme von der Feuerwehr Ostgroßefehn und DLRG Wiesmoor – abgebrochen werden.
Wir sicherten die Einsatzstelle ab und leuchteten sie aus. Die DLRG befestigte das Seil am Wagen und ein Abschleppunternehmen zog den PKW aus dem Kanal. Die Polizei hatte zwischenzeitlich bereits alles aufgenommen.  (mehr …)

Tierrettung in Ostgroßefehn

Hilfeleistungsalarm, Tierrettung stand auf dem Digitalen Meldeempfänger. Der erste scharfe Alarm auf den neuen digitalen Meldeempfängern der Feuerwehr Ostgroßefehn. Im Firstbereich eines Hauses hatte sich ein Rabe oder Krähe selber eingeklemmt. Nachdem wir die Kunststoffverkleidung auseinander gedrückt hatten konnte er Weiterlesen…

Feuerwehr Akelsbarg-Felde-Wrisse ehrte über 200 Jahre aktive Mitgliedschaft

Gruppenbild

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Akelsbarg-Felde-Wrisse: Viele Ehrungen, Ernennungen, Beförderungen und Wahlen.

„Es ist schon etwas ganz besonderes, vier Kameraden mit mehr als 200 Jahren Feuerwehrgeschichte ehren zu dürfen“, so Ortsbrandmeister Mario Lienemann in seinem Jahresbericht. So wurde Johann Clöver für seine 75-jährige Mitgliedschaft geehrt. Er war 1939 als 14-jähriger noch vor Beginn des zweiten Weltkrieges in die Feuerwehr eingetreten und der Feuerwehr immer treu geblieben.
Johann Goldenstein wurde für seine 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. Hinrich Lienemann und Tjako Tjaden haben jeweils 40 Jahre Ihren Dienst für die Feuerwehr geleistet. (mehr …)

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Ostgroßefehn

JHV-Ostgroßefehn

Gemeindebrandmeister Andreas Steenblock, stellv. Ortsbrandmeister Jakob Cirkena, den Ernannten Timo de Vries, die beförderte Maike Baßler, den beförderten Ingo Baßler, den neuen Sicherheitsbeauftragten Monti Henne, die Ernannte Tabea Kleen den Beförderten Sebastian Rüssmann, Stellv. Bürgermeister Friede Schoone.

Zu insgesamt 17 Einsätzen musste die Feuerwehr Ostgroßefehn im vergangenen Jahr ausrücken. Ortsbrandmeister Focko Kleen konnte sich dabei auf die 25 aktiven Kameraden im Einsatzdienst verlassen. Insgesamt unterstützen die Wehr 121 Mitglieder, davon 15 aus der Jugendfeuerwehr und 9 Mitglieder der Altersabteilung. Es wurden 11 Lehrgänge erfolgreich absolviert. (mehr …)

Feuerwehren üben gemeinsam: Technische Hilfeleistung

Auto_1

Am Montagabend stand etwas Besonderes auf dem Dienstplan der Feuerwehr Akelsbarg-Felde-Wrisse: ein Übungsabend mit der Freiwilligen Feuerwehr Holtrop, bei dem es um den Umgang mit Schere und Spreizer sowie allgemein dem Vorgehen bei einem Verkehrsunfall gehen sollte. Nachdem die Wehren im vergangenen Jahr erstmalig gleich zu zwei Verkehrsunfällen, einer mit einer eingeklemmten Person, ausrücken mussten, wurde die Wichtigkeit dieser Kenntnisse bewusst.

Geschrieben von: Patrik Kowalzik

(mehr …)

Umwelteinsatz: geplatzte Hydraulikleitung

Ostgroßefehn, Langer Weg: Am Freitagnachmittag den 14.2. gegen 17.00 Uhr piepten in Ostgroßefehn und Spetzerfehn die Funkmeldeempfänger. Grund dafür war ein Ölschaden in der Straße Langer Weg. Ein Baustoff-LKW hatte bei einem Gründstück Baustoffe abgeladen. Während des Abladevorgangs platzte vom Fahrzeugkran eine Hydraulikleitung und Hydrauliköl verteilte sich um den LKW.

(mehr …)

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Timmel

JHV-TimmelOrtsbrandmeister Ralf Weers berichtete bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Timmel am Freitag, 07.02.14, im vollbesetzten Gemeindehaus der Kirchengemeinde Timmel aus dem Jahr 2013 von zwei größeren Einsatzübungen unter Atemschutz mit 80 bzw. 50 Einsatzkräften. Diese Übungen waren möglich mit Unterstützung der umliegenden Nachbarwehren. Bei der zweiten Atemschutzübung wurde zugleich eine Digitalfunkübung durchgeführt. Weiterhin wurde die Timmeler Wehr zu 3 Brandeinsätzen, 17 Hilfeleistungen (darunter viele Einsätze wegen Sturmschäden oder Baumbeseitigungen) sowie die Suche nach einer vermissten Person im Timmeler Meer gerufen und gefordert.

(mehr …)