Feuerwehr Großefehn – Alle Infos und aktuelle Berichte der Feuerwehren im Fünf-Mühlen-Land

Aurich-Oldendorf: Heuballen drohten zu entzünden

Die Feuerwehr in Großefehn hat am Mittwochnachmittag eine von Heuballen ausgehende Brandgefahr beseitigt. Gegen 16 Uhr bat ein örtlicher Landwirt den Ortsbrandmeister der Feuerwehr Großefehn-Zentrum um Prüfung der Temperatur seiner eingelagerten Heuballen. Im Rahmen der Messung wurden im Innern der Ballen stellenweise Temperaturen von über 85°C festgestellt. Bei diesen Temperaturen geht von den Ballen eine akute Brandgefahr aus. Besonders gefährlich war in diesem Fall, dass sie in einem Laufstall mit Kühen gelagert wurden. Kurzerhand alarmierte man deshalb weitere Einsatzkräfte der Ortswehr, die mit zwei zur Verfügung gestellten Radladern die Ballen aus dem Stall auf ein angrenzendes Land transportierten. Dort war zuvor eine Löschwasserversorgung hergestellt worden, um bei einem Entflammen der Ballen sofort eingreifen zu können. Glücklicherweise kam es nicht zum Entzünden des Heus, sodass der Einsatz gegen 21 Uhr beendet werden konnte.