Zu einem Fahrzeugbrand in Aurich-Oldendorf wurden am Freitagmittag die Feuerwehren Großefehn-Zentrum, Holtrop sowie Akelsbarg-Felde-Wrisse gerufen. Beim Verladen eines Fahrrads hatte ein Kind bemerkt, dass aus dem Motorraum des abgestellten Autos Rauch ausstieg. Es alarmierte sogleich seine Eltern, die daraufhin den Notruf wählten.

Beim Eintreffen der Feuerwehren hatte das Feuer bereits den ganzen Motorraum erfasst. Unter Atemschutz gelang es den Einsatzkräften, den Brand rasch unter Kontrolle zu bringen und schließlich zu löschen. Mithilfe einer Wärmebildkamera wurde der betroffene Bereich noch auf Glutnester überprüft, ehe die Feuerwehren nach etwa einer dreiviertel Stunde ihren Einsatz beenden konnten.