Die Ortsfeuerwehr Strackholt wurde am Mittwochmorgen zu einem Erkundungseinsatz alarmiert. Bewohner hatten Gasgeruch wahrgenommen und riefen daraufhin die Feuerwehr. Vor Ort suchten die Einsatzkräfte zusammen mit dem Energieversorger das Gebiet nach Leckagen ab, konnten aber letztendlich nichts ungewöhnliches feststellen. Die Gefahr einer Explosion bestand während des Einsatzes zu keiner Zeit.

Datum: 06.04.2016
Uhrzeit: 07:16
Ort: Stackholt
Alarmart: TH_klein
Fahrzeuge/Wehren: Strackholt (LF 8-6)
Eingesetzte Mittel: Gasspürgerät (EWE)
Kräfte: 9

Copyright: Mario Rolfs.
Bitte fragen Sie mich (m.rolfs@feuerwehr-grossefehn.de), falls Sie die Inhalte dieses Artikels verwenden möchten.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.