Kategorien
Allgemein Einsatzberichte

Ostgroßefehn: Ausgelöster Rauchmelder ruft Feuerwehr auf den Plan

Gegen 21:48 Uhr wurden am Mittwochabend die Feuerwehren aus Ostgroßefehn und Holtrop zu einen ausgelöstem Heimrauchmelder nach Ostgroßefehn gerufen. Da sich die Einsatzstelle unweit vom Ostgroßefehntjer Feuerwehrhaus befand, konnten die Einsatzkräfte bereits nach zehn Minuten Entwarnung geben.

Kategorien
Allgemein Einsatzberichte

Aurich-Oldendorf: Gemeldete Rauchsäule über Entsorgungsbetrieb

Am Donnerstagvormittag wurden die Feuerwehren Aurich-Oldendorf und West-/Mittegroßefehn & Ulbargen zu einem Erkundungseinsatz nach Aurich-Oldendorf alarmiert.

Kategorien
Einsatzberichte

Akelsbarg: Auslösung eines Rauchmelders sorgt für Feuerwehreinsatz

Die Auslösung eines privaten Rauchmelders sorgte am Sonntagnachmittag für einen Einsatz der Feuerwehren aus Akelsbarg-Felde-Wrisse und Holtrop so wie der Polizei.

Kategorien
Einsatzberichte

Strackholt: Gasgeruch ruft Feuerwehr auf den Plan

Die Ortsfeuerwehr Strackholt wurde am Mittwochmorgen zu einem Erkundungseinsatz alarmiert. Bewohner hatten Gasgeruch wahrgenommen und riefen daraufhin die Feuerwehr. Vor Ort suchten die Einsatzkräfte zusammen mit dem Energieversorger das Gebiet nach Leckagen ab, konnten aber letztendlich nichts ungewöhnliches feststellen.

Kategorien
Einsatzberichte

Strackholt: Einsatz durch verfrühtes Osterfeuer

Zu einem Erkundungseinsatz in Strackholt wurden mehrere Großefehntjer Feuerwehren am frühen Freitagabend alarmiert. Ein Feuerschein wurde von einem Passanten bemerkt und daraufhin der Notruf gewählt.

Vor Ort konnte schnell festgestellt werden, dass es sich um ein brennendes Osterfeuer handelte, wohl etwas zu früh, wie sich alle Beteiligten einig waren. So konnte der Einsatz nach kurzer Rücksprache abgebrochen werden.

Datum: 25.03.2016
Uhrzeit: 17:55 – 18:30
Ort: Strackholt
Alarmart: F_Erkundung
Fahrzeuge/Wehren: Akelsbarg-Felde-Wrisse (ELW 1), Strackholt (LF 8-6), West-Mittegroßefehn & Ulbargen (TLF 16-25, LF 8)
Eingesetzte Mittel: /
Kräfte: 30

Copyright: Mario Rolfs.
Bitte fragen Sie mich (m.rolfs@feuerwehr-grossefehn.de), falls Sie die Inhalte dieses Artikels verwenden möchten.

Kategorien
Einsatzberichte

Unklarer Feuerschein bei Biogasanlage

Erkundung Biogasanlage

Noch während sich die Feuerwehr West-/Mittegroßefehn & Ulbargen in der Nachbesprechung einer Einsatzübung befand, wurde sie zusammen mit der Feuerwehr Ostgroßefehn und dem Einsatzleitwagen aus Akelsbarg-Felde-Wrisse zu einem Erkundungseinsatz zu einer Biogasanlage am Groot Deep alarmiert. Ein besorgter Anwohner hatte Feuerschein und Brandgeruch wahrnehmen können.
Die Gruppenführer des Tanklöschfahrzeuges und der Ortbrandmeister der Wehr aus West-Mitte gingen zur Erkundung vor. Zwei Trupps bereiteten sich derweil zum eventuellen Einsatz unter Atemschutz vor. Die weiteren Kräfte gingen in Bereitstellung im Bereich Groot Deep.

Auch nach intensiver Erkundung zusammen mit einem Mitarbeiter der Biogasanlage konnte kein Feuer oder Rauch entdeckt werden. Die Anlage befand sich im Normalbetrieb.

Der Feuerschein war wohl auf die intensive Beleuchtung des angrenzenden Gewächshäuser zurück zu führen, da zu der Zeit auch dichter Nebel herrschte. Der Brandgeruch war an der Einsatzstelle nicht bemerkbar.

Datum: 19.01.
Uhrzeit: 21:17 – 21:45
Ort: Groot Deep, Ostgroßefehn
Alarmart: F_Erkundung
Fahrzeuge/Wehren: Ostgroßefehn (LF 8/6), West-/Mittegroßefehn & Ulbargen (TLF 16/25, LF 8, MTW-ASÜ), ELW
Eingesetzte Mittel: Wärmebildkamera
Kräfte: 30

Text und Bilder: Mario Rolfs, Pressesprecher Feuerwehr Großefehn