Die Auslösung eines privaten Rauchmelders sorgte am Sonntagnachmittag für einen Einsatz der Feuerwehren aus Akelsbarg-Felde-Wrisse und Holtrop so wie der Polizei.

Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass ein Rauchmelder im Gebäude zu hören war. Da die Mieter des Hauses nicht vor Ort waren, verschaffte sich die Feuerwehr über ein Fenster Zugang zum Haus. Im Inneren wurde das Gebäude dann mit einer Wärmebildkamera nach einer möglichen Ursache für das Auslösen des Rauchmelders gesucht. Nachdem sichergestellt werden konnte, dass es sich um einen Fehlalarm des Melders handelte, konnte die Feuerwehr den Melder zurückstellen und die Einsatzstelle nach etwa einer Stunde wieder verlassen.

Datum: 28.08.2016
Uhrzeit: 15:56
Ort: Akelsbarg
Alarmart: F_Erkundung
Fahrzeuge/Wehren: Akelsbarg-Felde-Wrisse (LF8, ELW 1), Holtrop (TLF 16-25)
Eingesetzte Mittel: Wärmebildkamera
Kräfte: 15

Copyright: Mario Rolfs.
Bitte fragen Sie mich (m.rolfs@feuerwehr-grossefehn.de), falls Sie die Inhalte dieses Artikels verwenden möchten.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.