Bereits zum vierten Mal in diesem Monat wurden mehrere Wehren der Gemeinde zu einem Brand alarmiert. Diesmal ging es in den Ortsteil Strackholt. Hier sollte laut Alarmtext ein Schuppen brennen, woraufhin entsprechend der Alarm- und Ausrückeordnung die Wehren aus Strackholt, West-/Mittegroßefehn & Ulbargen, sowie aus Spetzerfehn und der Einsatzleitwagen aus Akelsbarg-Felde-Wrisse am Montagabend ausrückten.

Vor Ort eingetroffen bot sich dann den Einsatzkräften ein glücklicherweise anderes Bild: Es brannte lediglich ein kleiner Haufen Unrat, teilweise auch Reste einer alten, abgerissenen Gartenhütte, die schnell abgelöscht werden konnten. Daraufhin konnten die meisten Kameraden den Einsatz schnell wieder abbrechen und die Rückfahrt antreten. Nachdem alle Glutnester beseitigt waren, wurde die Einsatzstelle dem Besitzer nach rund einer Dreiviertelstunde übergeben.

Datum: 27.03.2017
Uhrzeit: 20:17 bis 21:00
Ort: Strackholt
Alarmart: F_Schuppen
Fahrzeuge/Wehren: Akelsbarg-Felde-Wrisse (ELW 1), Strackholt (LF 8-6), West-Mittegroßefehn & Ulbargen (TLF 16-25)
Eingesetzte Mittel: 1C-Rohr
Kräfte: 20

Copyright: René Lindenbeck
Bitte fragen Sie uns falls Sie die Inhalte dieses Artikels verwenden möchten.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.