Verunreinigung des Großefehnkanals führt zu Feuerwehreinsatz

Verunreinigung des Großefehnkanals führt zu Feuerwehreinsatz

Am Sonntagmorgen wurden die Feuerwehren aus Spetzerfehn und Ostgroßefehn an die Kanalstraße Nord zu einem Umwelteinsatz gerufen. In Höhe der Einmündung zur Schmiedestraße war ein größerer Schmierfilm auf der Oberfläche des dortigen Kanals bemerkt worden. Die Einsatzkräfte legten umgehend Sperren aus, um eine weitere Verunreinigung des Gewässers bzw. die Ausbreitung des Stoffes zu verhindern. Eine erste Probe ergab keine Hinweise darauf, dass es sich bei der Verunreinigung um Öl, Benzin oder Diesel handeln könnte. Der Ursprung des Stoffes konnte vor Ort nicht ausfindig gemacht werden, jedoch konnte auch auf einem umliegenden Entwässerungsgraben ein entsprechender Schmierfilm festgestellt werden. Die Feuerwehren konnten ihren Einsatz nach etwa eineinhalb Stunden beenden. Ebenfalls vor Ort waren die Polizei sowie der Landkreis Aurich als untere Wasserbehörde.

Lukas Crysandt

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Read also x