Gleich zwei Einsätze hatte die Freiwillige Feuerwehr Timmel in den vergangenen Tagen abzuarbeiten. Zunächst wurde die Wehr am vergangenen Dienstagnachmittag zu einer Hilfeleistung auf das Timmeler Meer gerufen, nachdem ein Motorbootfahrer auf dem Gewässer seinen Außenborder verloren hatte. Dabei kam es zu dem ersten Einsatz des neuen Mehrzweckbootes der Timmeler Wehr. Gemeinsam mit der Tauchergruppe der DLRG Wiesmoor wurde der Bereich in mehreren Tauchgängen nach dem verlorenen Motor abgesucht. Nach zwei Stunden wurde der Einsatz beendet – der Außenborder konnte von den Einsatzkräften nicht aufgefunden werden. Ausgelaufener Kraftstoff führte sodann am Freitagabend zu einem weiteren Einsatz der Feuerwehr Timmel. Zusammen mit der Feuerwehr Spetzerfehn wurde sie erneut zum Timmeler Meer alarmiert. Im Hafenbereich stieß man auf eine von Betriebsstoffen verunreinigte Wasseroberfläche – ein Boot verlor aus unbekannter Ursache Kraftstoff. Dieser drohte sich weiter auf dem Gewässer auszubreiten. Das betroffene Boot wurde daher umgehend in einen geschützten Bereich des Hafens geschleppt und dieses Areal mit Ölsperren eingegrenzt. Nach Absprache mit der ferner herbeigerufenen unteren Wasser­behörde waren weitere Maßnahmen nicht erforderlich, sodass der Einsatz nach zweieinhalb Stunden beendet werden konnte.

Kategorien: Einsatzberichte

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.