Ein glücklicherweise rasches Ende fand ein Einsatz zweier Großefehntjer Feuerwehren am vergangenen Mittwochmittag. Gegen 13:40 Uhr wurden die Feuerwehren Ostgroßefehn und West-/Mittegroßefehn & Ulbargen zu einem Wohnhaus im Zentrum von Ostgroßefehn gerufen. Aufmerksame Nachbarn hatten hier einen schrillen Ton in einer Wohnung bemerkt und daraufhin die Feuerwehr gerufen. Kurz bevor die ersten Einsatzkräfte an der Wohnung eingetroffen waren, konnte bereits Entwarnung gegeben werden. Ursache des Alarms war ein in den Räumlichkeiten installierter Heimrauchmelder, der aufgrund eines geringen Batterieladezustandes ausgelöst hatte. Weitere Einsatzkräfte, die sich noch auf Anfahrt befanden, konnten den Einsatz daher abbrechen.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.