Kategorien
Allgemein Einsatzberichte

Mittegroßefehn: Feuerwehr rettet Katze von Hausdach

Zu einem tierischen Einsatz rückte am vergangenen Dienstag die Freiwillige Feuerwehr West-/Mittegroßefehn & Ulbargen aus. Die Einsatzkräfte wurden nach Mittegroßefehn gerufen, um eine Katze zu retten.
Kategorien
Allgemein Einsatzberichte

Mittegroßefehn: Hilfloser Jungstorch von Feuerwehr gerettet

Ein Jungstorch konnte am vergangenen Mittwoch von den Feuerwehren aus Großefehn und Wiesmoor sowie einigen Passanten gerettet werden.
Kategorien
Allgemein Einsatzberichte

Großefehn: Sturmschäden am Freitag und Samstag

Zwei Sturmschäden mussten am Freitag und Samstag von den Großefehntjer Feuerwehren beseitigt werden.

Kräftige Böen begleiteten am Freitagabend ein über Großefehn ziehendes Gewitter. In Mittegroßefehn konnte ein Baum dem Wind nicht standhalten und stürzte gegen 21 Uhr auf die Kirchstraße. Die Freiwillige Feuerwehr West-/Mittegroßefehn & Ulbargen sicherte die Gefahrenstelle und räumte die Fahrbahn.

Das Sturmtief Ivan sorgte indes am Samstagvormittag für größere Schäden in Spetzerfehn. Eine etwa 15 Meter große Linde stürzte dort gegen 11 Uhr auf ein Wohnhaus. Unter Zuhilfenahme einer Kettensäge zerkleinerten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Spetzerfehn den Baum und hoben diesen – unterstützt von einem örtlichen Landwirt – vom Gebäude. Der Einsatz konnte nach drei Stunden beendet werden.

Im Falle von Folgeeinsätzen wird dieser Beitrag ergänzt.

Copyright: Feuerwehr Großefehn.
Bitte fragen Sie an (Presse.FW.Grossefehn@gmail.com), falls Sie die Inhalte dieses Artikels verwenden möchten.

Kategorien
Einsatzberichte

Brand einer Hecke in Mittegroßefehn

Am Mittwoch um 16:30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr West-/Mittegroßefehn & Ulbargen zu einem Kleinbrand nach Mittegroßefehn an die Schrahörnstraße alarmiert. 

Kategorien
Allgemein Einsatzberichte

Feuerwehr löscht Flächenbrand in Mittegroßefehn

Am Dienstagnachmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr West-/Mittegroßefehn & Ulbargen zu einem Kleinbrand an die Schrahörnstraße in Mittegroßefehn alarmiert.

Kategorien
Allgemein Einsatzberichte

Feuerwehr Ostgroßefehn beseitigt umgestürzten Baum

Die vergangenen stürmischen Tage riefen auch die Feuerwehr aus Ostgroßefehn auf den Plan.

Kategorien
Einsatzberichte

Mittegroßefehn: Sturm reißt Blechdach ab

Die Feuerwehr West-Mittegroßefehn & Ulbargen wurde am Samstagvormittag zu einem Hilfeleistungseinsatz nach Mittegroßefehn alarmiert. Das Trapezblechdach eines Anbaus war auf einer Fläche von etwa 40qm vom Sturm angehoben worden. Die Bleche bogen um und drohten auf das benachbarte Grundstück zu wehen.

Kategorien
Einsatzberichte

Kirche Mittegroßefehn: Brand einer Mülltonne

Zu einem Brand einer Mülltonne am Gemeindehaus der Kirchengemeinde Mittegroßefehn wurde am vergangenen Samstag die Feuerwehr West-Mittegroßefehn & Ulbargen zusammen mit dem ELW der Gemeinde alarmiert.

Vor eintreffen der Feuerwehr hatten Anwohner, die das Feuer entdeckt hatten, die Tonne bereits vom Gebäude entfernt, so dass das Ablöschen der Tonne, bzw. das, was davon übrig war, mit einem C-Schnellangriffsrohr schnell erledigt war. So konnte die Feuerwehr nach etwa 20 Minuten wieder abrücken.

Datum: 24.09.2016
Uhrzeit: 18:50 – 19:30
Ort: Mittegroßefehn
Alarmart: F_klein
Fahrzeuge/Wehren: TLF 16/25, LF8, MTW/ASÜ, ELW 1
Eingesetzte Mittel: 1 C-Schnellangriff
Kräfte: 15

Copyright: Mario Rolfs.
Bitte fragen Sie mich (m.rolfs@feuerwehr-grossefehn.de), falls Sie die Inhalte dieses Artikels verwenden möchten.

Kategorien
Einsatzberichte

Heckenbrand in Mittegroßefehn

Ein Heckenbrand sorgte am späten Montagnachmittag für einen Einsatz in Mittegroßefehn. Die Ortsfeuerwehr West-/Mittegroßefehn & Ulbargen wurde daraufhin zur Luisenstraße alarmiert. Dort war eine etwa 4 Meter hohe Tujahecke auf einer Breite von ca. 5 Metern in Brand geraten.

Kategorien
Einsatzberichte

Mittegroßefehn: Großbrand vernichtet Wohnhaus mit Spielcasino

Am frühen Dienstagabend geriet an der Bundesstraße in Mittegroßefehn ein Wohnhaus, an welches noch eine Spielothek angebaut ist, in Brand. Da auch Personen im Gebäude vermutet wurden, alarmierte die Leistelle Ostfriesland daraufhin mehrere Feuerwehren aus Großefehn zur Einsatzstelle.