Ölspur in Ostgroßefehn

DSCN0544w

Am Nachmittag des 10.04.15 wurden die Feuerwehr Ostgroßefehn gegen 17:28 zusammen mit der Ölbekampfungsgruppe Spetzerfehn alarmiert. Im Bereich Kanalstraße Süd und Lüttje Deep wurde eine Ölspur gemeldet. Bei genauerem Hinschauen stellte sich raus das es sich um eine Dieselspur handelte. (mehr …)

Feuerwehr als Straßenreinigung, Holtrop

img-20150408-wa012
Am Mittwochnachmittag wurde die Feuerwehr Holtrop durch die Polizei zur Straßenreinigung angefordert. Ein Landwirt hatte scheinbar Gülle auf der Rindelmeerstraße zwischen der Ecke Westergastweg und Ecke Fenkestraße verloren. Bei dem Eintreffen der Wehr musste erstmal durch die untere Wasserbehörde geklärt werden was zu tun war. Im Anschluß wurde die Straße dann gesäubert. (mehr …)

Notfalltüröffnung in Ostgroßefehn

Am 07.04.15 wurden die Feuerwehr Ostgroßefehn gegen 14:08 Uhr zusammen mit dem Rettungsdienst und der Polizei zu einer Notfalltüröffnung alarmiert. Noch während sich unser Löschgruppenfahrzeug auf Anfahrt befand, kam von der Leitstelle die Meldung das der Einsatz der Feuerwehr nicht mehr erforderlich sei. Die Whr brachen den Einsatz daraufhin ab. Weiterlesen…

Auslösung Brandmeldeanlage in Aurich-Oldendorf

Eine ausgelöste Brandmeldeanlage bei einem Verwertungsbetrieb rief die Feuerwehr aus Großefehn zum Einsatz. Glücklicherweise konnte man schnell Entwarnung geben: Ein Rattenbiss führte zu einem Fehlalarm. Datum: 03.04.2015 Uhrzeit: 12:23 Uhr Ort: Holtmeedeweg, Aurich-Oldendorf Alarmart: BMA Fahrzeuge/Wehren: FF Akelsbarg-Felde-Wrisse (ELW 1), FF Aurich-Oldendorf (MTF; LF 8), FF Holtrop (TLF 16/25)

Verpuffung im Entsorgungsbetrieb, Aurich-Oldendorf

Eine Verpuffung in einer Zerkleinerungsmaschine eines Entsorgungsbetriebes in Aurich-Oldendorf führte zur Auslösung der Brandmeldeanlage und der Alarmierung der Feuerwehrkräfte aus Aurich-Oldendorf und Holtrop. Das Feuer löschte sich selbstständig, sodass ohne Sonderrechte zur Einsatzstelle durchgefahren werden konnte. Nach Durchsicht durch den Einsatzleiter konnte die Einsatzstelle zügig wieder verlassen werden. Datum: 31.03.2015 Weiterlesen…