Ein vermisster sechsjähriger Junge sorgte am Sonnabendmittag in Spetzerfehn für ein Großaufgebot an Rettungskräften.

Der Junge war gegen Mittag spurlos verschwunden. Gegen 13:40 wurde dann durch die Leitstelle Ostfriesland neben den Feuerwehren aus Spetzerfehn, Strackholt, Wiesmoor und Middels auch die DLRG Ortsverbände aus Wiesmoor-Großefehn und Aurich sowie die Rettungshundestaffel des DRK Aurich alarmiert.

Die ersteintreffenden Kräfte begannen sofort mit der intensiven Suche nach den Kind. Glücklicherweise war die Suche nach kurzer Zeit erfolgreich und das Kind wurde ca. 200 Meter von der Einsatzstelle wohlbehalten aufgefunden. So konnte das Kind den Eltern übergeben und die restlichen Kräfte konnten den Einsatz abbrechen.

Datum: 21.05.2016
Uhrzeit: 13:41 – 14:40
Ort: Spetzerfehn
Alarmart: TH_Personensuche
Fahrzeuge/Wehren: Akelsbarg-Felde-Wrisse (ELW 1), Spetzerfehn (LF 8-6, MTW), Strackholt (LF 8-6), Wiesmoor (RW, Boot), Middels (ELW 2), DLRG Wiesmoor-Großefehn, DLRG Aurich, DRK Aurich Hundestaffel
Kräfte: ca. 70

Copyright: Mario Rolfs.
Bitte fragen Sie mich (m.rolfs@feuerwehr-grossefehn.de), falls Sie die Inhalte dieses Artikels verwenden möchten.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.