Am 1. Juni rief ein Containerbrand  drei Feuerwehren der Gemeinde auf den Plan.

Neben der zuständigen Ortswehr Ostgroßefehn und der Stützpunktwehr Holtrop fuhr auch die ELW-Bereitschaft aus Akelsbarg-Felde-Wrisse den Einsatzort in direkter Nähe des Friedhofs in Ostgroßefehn an.

Kurz nach der Alarmierung konnten die Einsatzkräfte aus Ostgroßefehn bereits feststellen, dass es sich bei dem Feuer um einen brennenden Container aus Kunststoff handelte, der aufgrund der großen Hitze bereits fast vollständig geschmolzen war. Ein kurzer Löschangriff genügte, sodass die Holtroper Kameraden die Anfahrt abbrechen konnten.

Nach einer guten halben Stunde konnte der Einsatz der rund 20 Kameradinnen und Kameraden beendet werden. Die ebenfalls alarmierte Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Datum: 01.06.2016
Uhrzeit: 00:46
Ort: Ostgroßefehn
Alarmart: F_klein – Containerbrand
Fahrzeuge/Wehren: Akelsbarg-Felde-Wrisse (ELW 1), Holtrop (TLF 16-25), Ostgroßefehn (LF 8-6, MTW)
Eingesetzte Mittel: 1 C-Schnellangriff
Kräfte: 18

Text: René Lindenbeck, Foto: Timo de Vries
Bitte fragen Sie mich (m.rolfs@feuerwehr-grossefehn.de), falls Sie die Inhalte dieses Artikels verwenden möchten.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.