Zu einem Sturmschaden musste die Feuerwehr Spetzerfehn am späten Dienstagnachmittag ausrücken. Ein Baum konnte den starken Winden nicht mehr standhalten und stürzte gegen 17:30 Uhr auf die Fahrbahn des Postwegs in Spetzerfehn.

Bei Eintreffen der herbeigerufenen Feuerwehr lag der Baum bereits an der Straßenseite. Die Aufgabe der angerückten Einsatzkräfte beschränkte sich darauf, die Fahrbahn von Resten des Baumes zu säubern. Schäden an der Straße sind nicht entstanden. Bereits gegen 17:50 Uhr konnte die Wehr wieder einrücken.

Datum: 28.01.2020
Uhrzeit: 17:27 Uhr
Ort: Postweg, Spetzerfehn
Alarmart: TH_Sturmschaden_klein
Fahrzeuge/Wehren: Spetzerfehn (LF 8/6)

Copyright: Feuerwehr Großefehn.
Bitte fragen Sie an (Presse.FW.Grossefehn@gmail.com), falls Sie die Inhalte dieses Artikels verwenden möchten.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.