Teil 1: Eine 76 Jahre alte Frau ist am Montag bei einem Verkehrsunfall in Mittegroßefehn tödlich verletzt worden. Die Autofahrerin war gegen 18 Uhr mit ihrem VW auf der Schrahörnstraße (außerorts) in Fahrtrichtung Timmel unterwegs, als sie aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam. Sie geriet auf die Berme und prallte frontal gegen einen Baum. Der Wagen wurde durch den Zusammenprall zurück auf die Fahrbahn geschleudert und blieb dort nach ersten Erkenntnissen unbeleuchtet stehen. Einem 65 Jahre alten Lkw-Fahrer, der in Richtung Mittegroßefehn unterwegs war, gelang es nicht mehr auszuweichen. Er fuhr in den verunfallten Wagen hinein. Die 76 Jahre alte VW-Fahrerin wurde von Ersthelfern aus ihrem Auto befreit. Trotz einer umgehend durchgeführten Reanimation durch die Rettungskräfte verstarb die Frau aus Großefehn am Unfallort.

Teil 2:
Die Feuerwehr West-/Mittegroßefehn & Ulbargen wurde seitens der Polizei nachgefordert, da die Unfallstelle zur Bergung der Fahrzeuge ausgeleuchtet werden musste. Zudem sperrten die Einsatzkräfte die Fahrbahn in beide Richtungen ab und unterstützten bei weiteren Aufräumarbeiten an der Unfallstelle. Nach ca. 1 1/2 Stunden konnte die Einsatzstelle verlassen und die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Teil 1: Bericht Polizeiinspektion Aurich/ Wittmund

Teil 2: Bericht Feuerwehr Großefehn

Kategorien: Einsatzberichte

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.