Feuerwehr Großefehn – Alle Infos und aktuelle Berichte der Feuerwehren im Fünf-Mühlen-Land

Tragischer Verkehrsunfall – Feuerwehr setzt schweres Gerät ein

Am Mittwoch gegen 17:50 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall in Akelsbarg (LK Aurich) auf der Boßelstraße mit Todesfolge. Die Feuerwehren Akelsbarg-Felde-Wrisse, Holtrop und der Rüstwagen der Kreisfeuerwehr Aurich, stationiert bei der Feuerwehr Sandhorst, wurden umgehend alarmiert. Ebenso die Polizei und der Rettungsdienst des Landkreises Aurich. An der Einsatzstelle trafen die Einsatzkräfte auf einen VW Golf II der alleinbeteiligt von der Straße abgekommen und seitlich gegen einen Baum geraten. Mehrere Ersthelfer kümmerten sich bereits um die beiden eingeklemmten Fahrzeuginsassen. Für den 18jährigen Fahrzeugführer kam jedoch jede Hilfe zu spät, dieser verstarb an der Unfallstelle. Der 19jährige Beifahrer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klink verbracht. Um beide Personen aus dem Fahrzeug zu befreien, musste die Feuerwehr schweres hydraulisches Gerät einsetzen. Weiterhin wurde der Brandschutz sichergestellt und eine Straßensperrung vorgenommen. Im Verlauf des Feuerwehreinsatzes, wurde die Feuerwehr West-/Mittegroßefehn & Ulbargen zur weiträumigen Ausleuchtung der Unfallstelle hinzugezogen. Ebenso war die  Notfallseelsorge im Einsatz.Die Vollsperrung der Boßelstraße zog bis 20:30 Uhr hin.

von Manuel Goldenstein, Pressesprecher Kreisfeuerwehrverband Aurich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.