IMG_0118

In der Nacht zum Montag wurden eine Wehr aus dem Großbrand am Holtmeedeweg herausgelöst, um zu einem Gebäudebrand nach Ostgroßefehn zu fahren. Dort stand ein Vordach eines Wohnhauses in brand. Die Anwohner hatten schnell reagiert und einen Großteil des Vordachs bereits mit einem Gartenschlauch abgelöscht. Auch im Gebäude war es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Entstehungsbrand gekommen.

Beide Brände wurden abgelöscht und das Gebäude nach weiteren Brandnestern mit einer Wärmebildkamera abgesucht.
Nach etwa einer halben Stunde konnte die Einsatzstelle wieder verlassen werden.

Datum: 14.12.2015
Uhrzeit: 03:00 – 03:30
Ort: Ostgroßefehn
Alarmart: F_Entstehungsbrand
Fahrzeuge/Wehren: West-Mittegroßefehn & Ulbargen (TLF 16-25, MTW-ASÜ)
Eingesetzte Mittel: 1 D-Rohr
Kräfte: 11

Copyright: Mario Rolfs.
Bitte fragen Sie mich (m.rolfs@feuerwehr-grossefehn.de), falls Sie die Inhalte dieses Artikels verwenden möchten.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.