Kategorien
Allgemein Einsatzberichte

Holtrop: Großangelegte Übung zahlreicher Einsatzkräfte

Am Mittwoch, den 23. Oktober um 19.37 Uhr wurden die Feuerwehren Holtrop, Akelsbarg-Felde-Wrisse und Strackholt zu einem Zimmerbrand in der Wohnstätte der WfbM, „Dat Wulkje“, alarmiert.
Vor Ort wurde angenommen, dass in einem ausgedehnten Feuer in dem Gebäude sich noch 15 Personen aufhielten, die es zu retten galt. Daraufhin wurden die Feuerwehr Wiesens, die Drehleiter aus Aurich, der Einsatzleitwagen aus Middels und das DRK mit der Schnelleinsatzgruppe Sanitätsdienst alarmiert.
Kategorien
Allgemein Einsatzberichte

Holtrop: Baum stürzte auf Fahrbahn

Ein umgestürzter Baum sorgte am frühen Samstagabend für eine kurzzeitige Sperrung der Boßelstraße in Holtrop. Nachdem in der Region bereits am Nachmittag kräftige Windböen zu spüren waren, kippte der Baum gegen 18:30 Uhr auf die Fahrbahn und blockierte diese in voller Breite.
Kategorien
Einsatzberichte

Verkehrsunfall in den frühen Morgenstunden

Holtrop. Nach einer Kollision zweier Fahrzeuge in Holtrop wurden am Dienstagmorgen die Freiwilligen Feuerwehren Holtrop und Sandhorst alarmiert. Den Einsatzkräften bot sich bei ihrer Ankunft eine dramatische Lage: Beide Fahrzeuge waren schwer beschädigt, eines lag im Graben.
Kategorien
Allgemein

Ausgesperrt: Feuerwehr verhindert verbrannte Pizza (und natürlich schlimmeres)

Am Samstagmorgen musste die Feuerwehr Holtrop zu einem etwas anderen Einsatz ausrücken. Der Bewohner eines Einfamilienhauses hatte eine Pizza in den Backofen gestellt und sich anschließend irgendwie aus dem Haus ausgesperrt.

Kategorien
Einsatzberichte

Kind steckt mit Kopf im Treppengeländer fest

Ein Kind von 1,5 Jahren steckte mit dem Kopf im Treppengeländer fest. Nach eintreffen der Kräfte wurde schnell gehandelt und das Treppengeländer, sowie die Stufen gelöst und das Kind dem Rettungsdienst übergeben, ohne weitere Verletzungen.

Kategorien
Einsatzberichte

Holtrop: schwerer Verkehrsunfall nach Kollision zweier PKW

Um 09:30 Uhr wurde die Feuerwehr Holtrop zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Auf dem Postweg Richtung Wiesens kam es in Höhe Feldhuserweg zu einer Kollision zwischen einem Seat und einem Ford. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer des Seat in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Kategorien
Einsatzberichte

Brandmelder lösen beim Recyclingbetrieb aus

DSCN1490-2
Am frühen Mittwochmorgen wurden Feuerwehren aus Großefehn zu einem Recyclingbetrieb nach Aurich-Oldendorf alarmiert. Grund war die Auslösung der Brandmeldeanlage des Betriebes. Zum Glück konnte recht schnell Entwarnung gegeben werden, Grund der Auslösung war starke Verqualmung bzw. Staub von Recyclinggut in der Nähe der Anlage.

Datum: 28.10.2015
Uhrzeit: 06:24 – 07:15
Ort: Aurich-Oldendorf
Alarmart: BMA
Fahrzeuge/Wehren: Akelsbarg-Felde-Wrisse (ELW 1), Aurich-Oldendorf (LF 8), Holtrop (LF 8),
Kräfte: 15

Bilder/Text: Mario Rolfs.
Bitte fragen Sie mich (m.rolfs@feuerwehr-grossefehn.de), falls Sie die Inhalte dieses Artikels verwenden möchten.

Kategorien
Einsatzberichte

Ostgroßefehn: Waschmaschine verursacht Küchenbrand

Küchenbrand-OGF-2

Mehrere Feuerwehren aus Großefehn wurden am Dienstagvormittag zu einem Küchenbrand nach Ostgroßefehn alarmiert. In einem Einfamilienhaus hatte die Wachmaschine unter der Küchenzeile Feuer gefangen. Das ältere Ehepaar rettet sich in Freie und alarmierte daraufhin die Feuerwehr.

Kategorien
Einsatzberichte

Akelsbarg: Feldlager mit mehr als 30 Rundballen brennt

IMG_8652
Die große Hitze hält die Feuerwehren in Großefehn in Atem. In der vergangenen Woche mussten Ortsteil Strackholt bereits Flächen- und Rundballenbrände gelöscht werden, nun gab es in im Ortsteil Akelsbarg zwei Einsätze innerhalb einer halben Stunde.

Kategorien
Einsatzberichte

Akelsbarg: brennende Gartenabfälle

11358656_872771162790406_275086623_n
Am Dienstagabend geriet auf dem Gelände eines Gartenbaubetriebes im Bereich des Hotzelweges in Akelsbarg ein großer Komposthaufen in Brand. Gegen 21.30 Uhr wurden Feuerwehrkräfte alarmiert, die das mit starker Rauchentwicklung verbundene Feuer unter Zuhilfenahme von Schaummittel löschen mussten. Rund eineinhalb Stunden waren die beiden Ortsfeuerwehren im Einsatz.