Aurich-Oldendorf: Meterhohe Flammen bei Heckenbrand am Silvestermorgen

Einen Heckenbrand unweit des Ostgroßefehntjer Zentrums mussten zwei Feuerwehren aus Großefehn in der Nacht zu Dienstag bekämpfen.

Gegen 1:15 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Ostgroßefehn sowie West-/ Mittegroßefehn & Ulbargen alarmiert, nachdem der Leitstelle der Brand einer Hecke von etwa vier Metern Länge gemeldet worden war. Bei Ankunft des ersten Löschfahrzeuges schlugen die Flammen meterhoch hinter einem Haus hervor. Mittlerweile waren bereits elf Meter des Grüngewächses in Brand geraten.

Umgehend begannen die Einsatzkräfte mit den Löscharbeiten und stellten eine ständige Wasserversorgung her. Unter Vornahme von zwei Rohren konnte schnell ein Löscherfolg erzielt werden.

Nach Abschluss der Brandbekämpfung erfolgte die Kontrolle der Einsatzstelle sowie eines angrenzenden Schuppens durch eine Wärmebildkamera. Gegen 2 Uhr konnte der Einsatz beendet werden. Die Feuerwehr war mit 30 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen vor Ort. Informationen zur Brandursache liegen ihr nicht vor.
(mehr …)

Strackholt: Baum stürzt auf Fahrbahn

Das vorüberziehende Sturmtief hat auch in der Gemeinde Großefehn zum Einsatz der Feuerwehr geführt. Gegen 12 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Strackholt alarmiert, nachdem im Bohmster Torfasselsweg ein Baum auf die dortige Fahrbahn gestürzt war. Vor Ort angekommen stießen die Einsatzkräfte auf eine große Tanne, die die Straße versperrte. Daneben Weiterlesen…

Aurich-Oldendorf: Auslaufendes Gefahrgut sorgt für Großeinsatz

Am Dienstag gegen 9:30 Uhr hat in der Gemeinde Großefehn (LK Aurich/Niedersachsen), in der Reithstraße, ein Zulieferer für einen Landwirtschaftsbedarfshandel eine Palette mit verschiedenen Stoffen von seinem LKW abladen wollen. Er bemerkte dabei ein undichtes Fass, dass eine Flüssigkeit verlor. Für den 43jährigen Fahrer stellte sich sofort heraus, dass es sich um einen Gefahrstoff handelte. Er alarmierte umgehend die Feuerwehr über den Notruf und warnte nahe befindliche Personen.

(mehr …)

Ostgroßefehn: Erneute Anforderung zur Türöffnung

Zu einer erneuten Türöffnung wurde am Freitagabend die Feuerwehr Ostgroßefehn gerufen. Die nach kurzer Zeit eingetroffenen Kräfte stellten schnell fest, dass Spezialwerkzeug erforderlich sein wird, um sich einen Zugang zur Wohnung zu verschaffen. Gemeinsam mit der kurzerhand hinzugerufenen Feuerwehr Wiesmoor, die über einen speziellen Türöffnungssatz verfügt, konnten sich die Einsatzkräfte Weiterlesen…

Ostgroßefehn: Feuerwehr muss Tür öffnen

In der Nacht zu Freitag wurde die Feuerwehr Ostgroßefehn zu einer Notfalltüröffnung in Ostgroßefehn gerufen. Wenige Minuten nach der Alarmierung trafen erste Kräfte der Feuerwehr am Einsatzort ein. Ein Zugang zur Wohnung konnte rasch hergestellt werden – der Einsatz war daher nach etwa einer Stunde beendet. Copyright: Feuerwehr Großefehn. Bitte Weiterlesen…